Stellen Sie Ihrem Kind die Belohnungen für ein Hobby vor

In dem heutigen schnelllebigen, gestressten Leben müssen sich sogar Kinder mit einer Form der Entspannung ein wenig frei nehmen. Anstatt jedoch eine Couch Potato zu züchten, die MP3s hört, Videospiele spielt, im Internet surft oder einfach nur fernsieht, könnte ein Kind eine konstruktive Alternative wählen, beispielsweise ein Hobby, das seinem Leben eine ganz neue Dimension eröffnen könnte. Eltern sollten ihr Kind dabei unterstützen, die Belohnungen eines Hobbys zu entdecken.

Was ist ein Hobby?

Ein Hobby ist ein Zeitvertreib oder eine Aktivität, die ein Kind in seiner Freizeit für individuelle Leistungen ausführt. Es ist etwas, an dem sie interessiert sind und das sie genießen. Es unterscheidet sich von einer Aktivität, die ihnen aufgezwungen wird. Zum Beispiel könnte ein Elternteil denken, dass ihr Sohn etwas Bewegung braucht und ihn für den Fußball anmeldet. Während es ihrem Sohn vielleicht nichts ausmacht, Fußball zu spielen, ist er auch nicht besonders begeistert davon. Dies ist kein Hobby für ihn; während eine Tochter bittet, Ballett aufzunehmen. Hier macht sie nicht nur Sport, sondern lebt und atmet Ballett. Das macht es dann zu ihrem Hobby.

Welche Arten von Hobbys gibt es?

  1. Eine Art von Hobby ist das Sammeln, wie Schlüsselanhänger, Brotdose, Autogramm, Briefmarke, Sammelkarte, Comic, Postkarte, Puppe, Löffel, Aufnäher oder Münzsammeln.
  2. Es gibt pädagogische Hobbys. Einige von ihnen wären Amateurfunk, Vogelbeobachtung, Genealogie, Chemie oder Astronomie.
  3. Dann gibt es kreative Hobbys. Sie könnten malen, fotografieren, ein Musikinstrument spielen, kochen, Schrott buchen, Modelle bauen, Züge der Spur HO, Drachen bauen, Holz schnitzen, Nadelspitzen, stricken, nähen und häkeln.
  4. Es gibt auch körperliche Hobbys, zum Beispiel Sport, Yoga, Radfahren, Laufen oder Wandern.
  5. Als nächstes gibt es die Spiele. Viele davon können im Wettbewerb gespielt werden. Einige sind Schach, Dame, Brücke, Gin Rommé, Backgammon und Scrabble.
  6. Einige sind dann eine Kombination von Hobbytypen. Zum Beispiel sind Hobbys, die eine Mischung aus Sammlungs- und Bildungsvarianten sind, das Sammeln von Gestein und Mineralien, Fossilien, Schmetterlingen, Federn, Muscheln und Pfeilspitzen. Gartenarbeit kann sowohl als körperlich als auch als lehrreich angesehen werden. Die Kunst des Tanzes ist kreativ und körperlich.

Was sind die Belohnungen für ein Hobby?

  1. Es kann die Entspannung fördern.
  2. Es kann körperliche Bewegung fördern.
  3. Das Hobby kann die Kreativität weiter fördern.
  4. Durch den Prozess der Selbstfindung kann ein Kind ein Talent erkennen, von dem es nicht wusste, dass es existiert.
  5. Ein Hobby kann lehren. Ein Kind kann etwas über das jeweilige Fach lernen und vielleicht ein Experte werden. Sie können organisatorische Fähigkeiten erlernen, indem sie eine Sammlung einrichten oder die nächste Phase der Entwicklung ihres Hobbys planen.
  6. Es kann einem Kind helfen, den Antrieb und die Ausdauer zu steigern, um seine Ziele zu erreichen.
  7. Aufgrund der Selbstverwirklichung kann das Hobby helfen, Vertrauen aufzubauen. Wenn zum Beispiel ein angehender Gärtner Samen nimmt, den Boden kultiviert, die richtige Menge Wasser und das richtige Sonnenlicht hinzufügt und den ersten Preis für den Anbau der größten Tomate auf der Messe gewinnt.
  8. Es kann auch dazu beitragen, soziale Kompetenzen zu entwickeln, beispielsweise den Umgang mit dem Wettbewerb, indem man lernt, höflich zu gewinnen oder anmutig zu verlieren.
  9. Das Hobby könnte zu einer lebenslangen Leidenschaft führen oder schließlich zu einer Karriere werden.

Ein Hobby hat nur sehr wenige Nachteile. Es sei denn natürlich, das Kind ist so besessen, dass alles andere in seinem Leben auf der Strecke bleibt. Es ist die Pflicht eines Elternteils, sein Kind auf dem Laufenden zu halten und nicht zuzulassen, dass es sich zu sehr auf sein Hobby fixiert.

Um den Wunsch zu fördern, ein Hobby bei einem Kind aufzunehmen, ist es wichtig, dass die Eltern selbst ein Hobby haben. Sie sollten auch versuchen, ihr Kind verschiedenen Erfahrungen auszusetzen, damit sich ihr Kind möglicherweise in einem bestimmten Bereich interessiert. Wenn sich ein Interesse zu entwickeln scheint, sollten Eltern es von ganzem Herzen unterstützen. Vielleicht machen Sie einen Ausflug in ein Museum, eine Show oder eine Ausstellung, die das Hobby zeigt.

Eltern sollten jedoch keine absolute Perfektion vom Kind verlangen. Sie sollten dem Kind erlauben, zu versuchen, zu scheitern und aus ihren Fehlern zu lernen. Schließlich ist es ihr Hobby und sie sollten es auf ihre eigene Weise erkunden dürfen. Ein Kind, das sein persönliches Streben entdeckt, wird sicherlich viele Belohnungen aus seinem Hobby ernten, die es sonst nicht erlebt hätte.

Leave a Comment